Pferdehaftpflicht

Pferdehaftpflicht

 

Die Pferdehaftpflicht ist ein absolutes Muss für jeden Pferdehalter und somit unverzichtbar. Pferd sind von Natur aus Fluchttiere und so grundsätzlich unberechenbar. Laut dem Gesetz unterliegen Pferde der sogenannten Gefährdungshaftung. Dies bedeutet, dass die Haltung von Pferden als ein Risiko für die PferdehaftpflichtAllgemeinheit gilt und der Pferdehalter automatisch für alle Schäden die durch das Pferd entstehen haftet.

Stellen Sie sich vor wie Sie mit Ihrem Pferd ausreiten. Plötzlich erschreckt sich Ihr Pferd weil ein unangeleinter Hund auftaucht, wirft Sie ab und läuft davon. Auf der Flucht verursacht das Pferd einen Verkehrsunfall und es entsteht ein Schaden von mehreren 1000 Euro. Sie müssen dann für den in vollen Umfang haften und das obwohl Sie nicht Schuld am Unfall sind. Ohne eine Pferdehaftpflichtversicherung kann ein Unfall zu einer sehr hohen finanziellen Belastung werden, bis hin zum finanziellen Ruin.
Mit einer Pferdehaftpflicht sind Sie dagegen abgesichert. Die Pferdehaftpflicht haftet in der Regel für Mietsachschäden, Vermögensschäden, Personen- und Sachschäden. Des weiteren sind das Fremdreiterrisiko, Reitbeteiligungen und private Kutschfahrten abgesichert. Viele Pferdehaftpflichtversicherung haben auch eine Forderungsausfalldeckung. Diese tritt ein, wenn Ihnen ein Schaden durch ein fremdes Pferd entsteht und der Besitzer nicht versichert ist und keine finanziellen Mittel hat um den Schaden zu bezahlen.
Vergleichen Sie jetzt aus über 80 Tarifen und finden die Leistungsstärkste und günstigste Pferdehaftpflicht.