KFZ-Versicherungen

Kfz Versicherung vergleichen und online wechseln

KFZ-TarifrechnerSie haben bei jetzwechseln24.de schnell und unkompliziert die Möglichkeit über den Kfz Tarifrechner zu der für Sie günstigsten Kfz Versicherung zu gelangen. Hierbei können Sie mehrere 100 Euro im Jahr sparen! Die Kfz Versicherungen lassen sich völlig kostenlos und unverbindlich miteinander vergleichen. Der anschließende Wechsel von Ihrer jetzigen Kfz Versicherung gestaltet sich sehr einfach.

Nachdem Sie Ihren günstigen Beitrag über den Kfz Tarifrechner ermittelt haben, beantragen Sie gleich online den Versicherungsschutz für Ihr neues oder bereits in Ihrem Besitz befindliches Fahrzeug. Denken Sie dabei bitte an die Kündigung Ihrer bestehenden Kfz Versicherung. Eine ordentliche Kündigung muss immer zum 30.11. bei Ihrer Versicherung eingehen, damit diese wirksam wird. Unterjährig können Sie im Schadenfall oder nach dem Wagniswegfall Ihres alten Fahrzeuges (Verkauf, Totalschaden) kündigen. Die Versicherungsbestätigungskarte wird automatisch von Ihrer neuen Versicherung an die Zulassungsstelle übermittelt. Sie sehen also, dass Sie mit unserem Kfz Tarifrechner kinderleicht zu Ihrer neuen Kfz Versicherung gelangen. Fangen Sie direkt an zu sparen und probieren Sie es aus.


» zum kostenlosen Kfz Tarifrechner


Informationen zur Kfz-Versicherung

Nachfolgend möchten wir Sie allgemein über die Kfz Versicherung informieren und Ihnen einige hilfreiche Tipps zum Abschluss Ihrer neuen Kfz Versicherung geben.

Die Kfz Versicherung schützt vor finanziellen Belastungen durch Schadenersatzansprüche Dritter. Um einen wirksamen Schutz des Verkehrsopfers zu gewährleisten, wurde mit Wirkung vom 01.07.1940 das Pflichtversicherungsgesetz für Kraftfahrzeughalter (PflVG) eingeführt. Das PflVG gilt nur für die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung, nicht jedoch für die Kasko- und Unfallversicherung. Der Gesetzgeber konnte nicht davon ausgehen, dass sich jeder Kraftfahrzeughalter um ausreichenden Haftpflichtversicherungsschutz bemüht.
Im Vordergrund stand hierbei für den Gesetzgeber der Schutz des Verkehrsopfers (des geschädigten Dritten). Darüber hinaus ist der mitversicherte Personenkreis (Halter, Eigentümer und Fahrer) vor den wirtschaftlichen Folgen drohender Schadenersatzansprüche geschützt. Dies entlastet gleichzeitig den Staat vor Sozialhilfeleistungen, die erbracht werden müssten, wenn kein Versicherungsschutz bestehen würde und der Schädiger mittellos wäre. Gerade schwere Personenschäden können die Kfz Versicherung mehrere Millionen Euro kosten. Deswegen sollte im Versicherungsvertrag auf eine Versicherungssumme von 100 Millionen Euro pro Schadenfall bzw. 8 Millionen Euro pro geschädigte Person geachtet werden. Der Abschluss einer Kfz Versicherung unter Berücksichtigung der
Mindestdeckungssummen ist nicht empfehlenswert und kann im Schadenfall zu einer Unterversicherung führen.

Darüber hinaus bieten die Kfz Versicherungen optional den Abschluss einer Kaskoversicherung an. Die Kaskoversicherung unterteilt sich in die Teil- und
Vollkaskoversicherung
und leistet, wenn das eigene Fahrzeug einen versicherten Schaden erleidet.

Die Teilkaskoversicherung deckt Schäden infolge Brand, Blitzschlag, Explosion, Entwendung, bestimmter Naturgewalten, Zusammenstoß mit Haarwild, Marderbissschäden, Bruchschäden an der Verglasung sowie Schäden an der Verkabelung durch Kurzschluss.

Die Vollkaskoversicherung beinhaltet den Versicherungsschutz der Teilkaskoversicherung und zusätzlich den Schutz bei Schäden durch Unfall sowie durch mut- und böswillige Beschädigungen betriebsfremder Personen (Vandalismus).

Auch in der Kaskoversicherung ist auf einiges zu achten. Die Versicherungen lassen sich immer neue Tarifmodelle einfallen, welche dem Kunden einen Prämienvorteil bieten, allerdings im Schadenfall zu einer bösen Überraschung führen können. Man sollte sich daher vor Vertragsabschluss überlegen, auf welche Leistungen man im Schadenfall verzichten kann.
Nachfolgend möchten wir Ihnen zwei aktuelle Beispiele aufführen.

Werkstattbindung (KaskoSelect, KaskoService)
Im Schadenfall bestimmt die Kfz Versicherung die reparierende Werkstatt. Diese ist dann für die Instandsetzung Ihres Fahrzeuges verantwortlich. Sollten Sie jedoch im Schadenfall auf Ihre eigene Werkstatt zurückgreifen, kann es bei der anschließenden Schadenregulierung zu Abzügen (zusätzlich zu der vertraglich vereinbarten Selbstbeteiligung) kommen.

Basistarife
Diese schließen versicherte Gefahren aus oder sehen bei der Schadenregulierung bestimmte Abzüge vor. Dabei kann zum Beispiel der Marderbissschaden ausgeschlossen sein oder bei der Regulierung Abzüge Neu für Alt von getauschten Teilen oder bei der Lackierung vorgenommen werden. Einige Gesellschaften nehmen auch die grobe Fahrlässigkeit wieder in Ihre Bedingungen auf, welche oft bereits nicht mehr zum tragen kommt. Abschließend ist darauf hinzuweisen, dass Sie auf das Kleingedruckte achten sollten, sodass es im Schadenfall nicht zur bösen Überraschung kommt.

Die Schutzbrief- oder Verkehrsserviceversicherung ist eine weitere Zusatzleistung, welche von den meisten Versicherungen angeboten werden. Die Leistungen sind vergleichbar mit den Leistungen des ADAC, aber um ein vielfaches günstiger. Hier können Sie bares Geld sparen. Vergleichen lohnt sich.